About

Als Business Philosoph beschäftigt sich Dr. Philipp Pexider mit tiefgreifenden Analysen der Geschäftswelt. Er hat dabei den Anspruch, die wichtigsten Trends für andere begreif- und nutzbar zu machen, indem er Klarheit und Orientierung bietet. Sein spezielles Interesse gilt der Entwicklung der Märkte, datengestützten Formen der Entscheidungsfindung, neuer Management-Konzepte sowie zukünftigen Mensch-Maschine-Relationen.

 

Metaskills: Mit Lebensstil-Modell durch den Wandel navigieren

In unserer hochdynamischen Arbeitswelt ist nicht erst seit der Corona-Krise deutlich erkennbar, dass nur die ständige Veränderung als Konstante angesehen werden kann. In einem solchen Umfeld wird die Halbwertszeit von spezifischen Fähigkeiten immer geringer. Trends, Marktschwankungen oder auch die eine Veränderung der ganzen Branche zwingen Unternehmen und vor allem MitabeiterInnen immer wieder dazu, sich neu zu erfinden. In einem solchen Umfeld erscheint es besonders schwierig, langfristige HR-Strategien zu verfolgen. Einen Ausweg aus dieser Situation sollen das Konzept der sogenannten „Lebensstile“ sowie der Meta-Skills bieten: Am Zukunftsinstitut haben wir unsere Gesellschaft in 18 verschiedene Lebensstile kategorisiert. Diese Lebensstile weisen unterschiedliche Mindsets auf, die wiederum mit entsprechenden Meta-Skills einhergehen. Diese Meta-Skills sind Fähigkeiten, die eng mit unserer Persönlichkeit verwoben sind und nur schwer angelernt werden können, wie beispielsweise Gewissenhaftigkeit, Adaptionsfähigkeit oder Kreativität. Indem wir lernen, anhand dieser Kategorien zu denken und Mitarbeiter entsprechend ihrer Meta-Skills zu identifizieren, können wir unabhängig von spezifischen Aufgaben eine langfristige HR-Strategie verfolgen und trotzdem auf spezielle Gegebenheiten eingehen.