About

KEYNOTE

Führung auf Distanz erfordert eine starke Kultur

An der Unternehmenskultur richtet sich Verhalten in der Organisation aus. Sie wird im Alltag erlebbar und erkennbar in geteilten Werten, Überzeugungen, Regeln und auch in Artefakten – wie etwa der Einrichtung. Die große Herausforderung beim mobilen Arbeiten besteht nun darin, dass die Bedeutung der Unternehmenskultur als Richtschnur noch mehr an Bedeutung gewinnt und gleichzeitig die Erlebbarkeit der Kultur erschwert ist, da der Kontakt mit Unternehmen und Kolleg*innen nur noch ein virtueller ist. Allerdings wäre es falsch anzunehmen, dass mobiles Arbeiten und Unternehmenskultur im Widerspruch stehen – viel mehr ist mobiles Arbeiten ein Teil der Unternehmenskultur und kann schlussendlich sogar die Bindung ans Unternehmen erhöhen. 

Die Keynote zeigt anschaulich und anhand einer aktuellen Studie auf, worauf eine attraktive Unternehmenskultur basiert. Insights und Praxiseinblicke zeigen den Teilnehmenden, wie sich Werte und Unternehmenskultur langfristig verankern lassen.

SESSION

Die Unternehmenskultur erkennen, verstehen und verändern

Vertiefend zur Keynote wird das Thema Unternehmenskultur vor allem in HInblick darauf beleuchtet,wie sie operationalisiert und damit erfassbar gemacht werden kann. Nur auf Basis einer solchen Messung wird Unternehmenskultur verstehbar und somit schlussendlich auch veränderbar.

CV

Jörg Munkes

Dr. Jörg Munkes ist seit fast zwei Jahrzehnten bei der GIM – Gesellschaft für Innovative Marktforschung und seit 2019 erweitert in der Geschäftsführung, in der er das HR-Ressort verantwortet. Munkes hat mit c.o.r.e., das Angebot der GIM zur Messung und Entwicklung der Unternehmenskultur entwickelt. Werte sind ein zentraler Bestandteil seiner forscherischen Leidenschaft, da sie zentral für das Verständnis von Menschen, Marken und Unternehmenskultur sind: Sie wirken auf Markenimage, Kundenzufriedenheit, Employer Branding und Employee Experience.