About

KEYNOTE 

Das nächste Kapitel von HR: Wie können Unternehmen DAOs, NFTs, und Social Tokens für sich nutzen 

Die Erfolgsfaktoren von HR verändern sich mit den Möglichkeiten neuer Technologien. HR-Aktivitäten werden disruptiert und dezentraler. Besonders einflussreich sind derzeit Blockchain-basierte Technologien, wie Decentralized Autonomous Organisations (DAOs). DAOs sind Blockchain-basierte neue Möglichkeiten der Organisation, die smart contracts nutzen, und es ermöglichen, dass Menschen sich selbst koordinieren, und deren Management dezentralisiert (d. h. unabhängig von einer zentralen Kontrolle) ist. Im Gegensatz zu traditionellen Organisationen sind DAOs typischerweise flach und voll demokratisch, lassen ihre Mitglieder über Entscheidungen abstimmen mit voller Transparenz über alle Aktivitäten in der DAO. NFTs und Social Tokens ermöglichen ganz neue Arten der Talent- und Mitarbeiterbindung.

 

SESSION

DEEP DIVE:  Das nächste Kapitel von HR: Wie können Unternehmen DAOs, NFTs, und Social Tokens für sich nutzen 

Diese Session ist für alle, die lernen wollen, welche Erfolgsfaktoren für HR in der Zukunft bestehen und wie die Dezentralisierung Human Resources von Organisationen verändert und für alle die, die DAOs, NFTs und Social Tokens ihr Potential, ihre Bedeutung für Individuen und Organisationen besser verstehen wollen. 

Es wird vermittelt, welche Schlüsseltechnologien Individuen und Unternehmen für sich nutzen können, wie man entscheidet, welche neuen Ansätze dezentraler HR-Ansätze für das eigene Unternehmen geeignet sind und warum das Potential von DAOs, NFTs und Social Tokens bald von allen Unternehmen für HR genutzt werden wird

 

CV

Prof. Dr. Isabell M. Welpe is a professor and cofounder of the TUM Blockchain Center at the TUM, Germany. She has repeatedly spoken at the Digital Life Design (DLD) conference and has been listed among the Top 40 under 40 of the „digital elite“ by the magazine Capital and one of the “leading 40 thinkers in HR”. She is a research fellow at the Centre for Blockchain Technologies at the University College London. Her research is covered in the media, such as the Harvard Business Manager, MIT Sloan Management Review.