<<< Zurück zur Hauptseite

About

Pop-Up Workshop

Internationale Fachkräfte erfolgreich beschäftigen – Einwanderung und Aufenthalt mit der Rot-WeiSS-Rot-Karte (BLAU-türkise schrift)

Nicht erst seit der Gesetzesreform, die am 1.10.2022 in Kraft tritt, ist die Rot-Weiß-Rot – Karte in aller Munde. Der branchenübergreifende Fachkräftemangel führt seit Jahren dazu, dass neben EU- und EWR-Bürger:innen auch vermehrt sogenannte Drittstaatsangehörige, also Fachkräfte aus nicht-EU/EWR-Ländern, in österreichischen Unternehmen angestellt werden. Aber was gilt es bei diesen Einwanderungsverfahren von Arbeitgeberseite zu beachten? Welchen Stolpersteinen ist wie auszuweichen? Welche langfristigen Anstellungsperspektiven haben Unternehmen in Österreich, wenn es um Drittstaatsangehörige geht? Anna Hackl von der Austrian Business Agency beantwortet die gängigsten Fragen zur Rot-Weiß-Rot – Karte und erklärt, wie ein Einwanderungsverfahren für alle Beteiligten gelingen kann. Außerdem wird darauf eingegangen, welche Vorteile sich durch die aktuelle Gesetzesnovelle für Unternehmen, Fachkräfte und ihre Familien ergeben, und was sich konkret ändert.

CV

Anna Hackl, MSc, ist Teil der Servicestelle Einwanderung und Aufenthalt der Austrian Business Agency. Gemeinsam mit ihrem Team unterstützt und berät sie Unternehmen in Österreich bei Einwanderungs- und Aufenthaltsverfahren internationaler Fachkräfte sowie deren Familien. Da die Austrian Business Agency im staatlichen Auftrag handelt, sind alle Services kostenfrei.